Gesellschaft

Die Institution

Das Vianney-Hospital ist eine katholische Einrichtung für Menschen aller Glaubensrichtungen. Träger ist die Vianney-Gesellschaft e.V., die als gemeinnütziger Verein 1952 auf Initiative des Nervenarztes Dr. Günther Dichgans gegründet wurde. Der Verein benennt sich nach dem heiligen Pfarrer von Ars, Johannes Maria Vianney (1786—1859), welcher in der Nähe von Lyon, Frankreich ein Haus für Bedürftige gegründet hat. Seinem Vorbild entsprechend wurde auch in Überlingen ein Hospital im Vertrauen auf das „Deus providebit“ („Gott wird vorsorgen“) errichtet­—zu einem wesentlichen Teil durch großherzige Spenden und Schenkungen.

Unser Angebot

Das Vianney-Hospital—ursprünglich als offenes psychiatrisches Krankenhaus, später auch als Pflegeheim tätig—befand sich, durch die sich verändernde gesellschaftliche und sozialpolitische Situation und die damit einhergehenden Veränderungen in Nöten und Bedürfnissen der kranken Menschen, stets im Wandel. Der Bereich stationärer Versorgung psychisch kranker und alter Menschen wurde im Laufe der Zeit durch unterschiedliche ambulante Betreuungsangebote in Wohnungen der Vianney-Gesellschaft ergänzt. Hieraus entstand das Angebot des Ambulant Betreuten Wohnens für psychisch kranke Menschen.

Außerdem übernahm die Vianney-Gesellschaft die Trägerschaft einer Tagesstätte für psychisch kranke Menschen, aus der sich das Gemeindepsychiatrische Zentrum (GPZ) Überlingen entwickelte, an dem die Vianney-Gesellschaft bis heute mit 50 % beteiligt ist. Für unsere jüngeren Bewohner besteht die Möglichkeit, dass sie diese Einrichtung tagsüber besuchen, dort soziale Kontakte knüpfen und leichte Arbeiten ausführen können.

Die Institution

Das Vianney-Hospital ist eine katholische Einrichtung für Menschen aller Glaubensrichtungen. Träger ist die Vianney-Gesellschaft e.V., die als gemeinnütziger Verein 1952 auf Initiative des Nervenarztes Dr. Günther Dichgans gegründet wurde. Der Verein benennt sich nach dem heiligen Pfarrer von Ars, Johannes Maria Vianney (1786—1859), welcher in der Nähe von Lyon, Frankreich ein Haus für Bedürftige gegründet hat. Seinem Vorbild entsprechend wurde auch in Überlingen ein Hospital im Vertrauen auf das „Deus providebit“ („Gott wird vorsorgen“) errichtet­—zu einem wesentlichen Teil durch großherzige Spenden und Schenkungen.

Unser Angebot

Das Vianney-Hospital—ursprünglich als offenes psychiatrisches Krankenhaus, später auch als Pflegeheim tätig—befand sich, durch die sich verändernde gesellschaftliche und sozialpolitische Situation und die damit einhergehenden Veränderungen in Nöten und Bedürfnissen der kranken Menschen, stets im Wandel. Der Bereich stationärer Versorgung psychisch kranker und alter Menschen wurde im Laufe der Zeit durch unterschiedliche ambulante Betreuungsangebote in Wohnungen der Vianney-Gesellschaft ergänzt. Hieraus entstand das Angebot des Ambulant Betreuten Wohnens für psychisch kranke Menschen. Außerdem übernahm die Vianney-Gesellschaft die Trägerschaft einer Tagesstätte für psychisch kranke Menschen, aus der sich das Gemeindepsychiatrische Zentrum (GPZ) Überlingen entwickelte, an dem die Vianney-Gesellschaft bis heute mit 50 % beteiligt ist. Für unsere jüngeren Bewohner besteht die Möglichkeit, dass sie diese Einrichtung tagsüber besuchen, dort soziale Kontakte knüpfen und leichte Arbeiten ausführen können.